Zum Hauptinhalt springen
Digitalisierungs­strategien und -prozesse für die E‑Akte in der öffentlichen Verwaltung

Freuen Sie sich mit uns auf die 12. Jahrestagung E-Akte am 18. und 19. November 2020 und damit auf ein informatives und spannendes Tagungsprogramm in Berlin. Vertreter*innen aus dem öffentlichen Umfeld werden ihre Erfahrungsberichte präsentieren, die ausstellenden Unternehmen wiederrum Lösungsbeispiele aufzeigen.

Zu der diesjährigen Tagung erwarten wir erneut über 400 Teilnehmer*innen aus Verwaltung und Wirtschaft, die im Bundespresseamt über aktuelle Projekte, Erfahrungsberichte und Trends zum Thema E-Akte diskutieren.

Hinweis: Die Jahrestagung E-Akte 2020 wird bis auf weiteres planmäßig stattfinden. Sollte die Veranstaltung aufgrund anhaltender Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht stattfinden, informieren wir Sie umgehend. Der Ticketpreis wird Ihnen selbstverständlich erstattet.

Teilnahmegebühr für die öffentliche Verwaltung

Für Mitarbeiter*innen aus der öffentlichen Verwaltung beträgt die Teilnahmegebühr 169,00 € (zzgl. gesetzl. gültiger MwSt.). Bis einschließlich 16. August 2020 gibt es die Möglichkeit der Buchung eines Early-Bird-Tickets in Höhe von 149,00 € (zzgl. gesetzl. gültiger MwSt.). Mit dieser entgeltlichen Anmeldung sind alle Bewirtungen abgegolten. Die Rechnung wird nach Eingang der Anmeldung versandt.

Teilnahmegebühr Privatwirtschaft

Für Teilnehmende aus der Privatwirtschaft beträgt die Teilnahmegebühr 450,00 € (zzgl. gesetzl. gültiger MwSt.). Mit dieser entgeltlichen Anmeldung sind alle Bewirtungen abgegolten. Die Rechnung wird nach Eingang der Anmeldung versandt.

Zur Anmeldung