Zum Hauptinhalt springen

Die Berliner Anwendertage finden wieder als zweitägige Präsenzveranstaltung im Bundespresseamt Berlin statt. Hier werden Fragen und Lösungsansätze der digitalen Transformation im öffentlichen Sektor diskutiert und für die Zukunft auf den Weg gebracht.

Die Veranstaltung ist eine bedeutende Informations- und Networkplattform, bei der Sie auf Entscheider*innen und Expert*innen aus der Verwaltung sowie Wirtschaft treffen. Nutzen Sie die Mischung aus Vorträgen und Diskussionen in Kombination mit der Möglichkeit, sich wieder persönlich vor Ort auszutauschen für gemeinsame Lösungsansätze und Ideensammlungen.

Hinweis zur Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr für Vertreter*innen aus der öffentlichen Verwaltung beträgt 129,00 € netto zzgl. MwSt. (ab 3. Januar 2022). Bis zum 2. Januar 2022 beträgt die Teilnahmegebühr 109,00 € netto zzgl. MwSt.

Sie möchten mehr als drei Personen Ihrer Behörde oder Ihres Unternehmens anmelden? Dann erhalten Sie von uns ein vergünstigtes Ticketangebot. Schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail an marketing@infora.de.

Die Teilnahmegebühr für Vertreter*innen aus der Privatwirtschaft beträgt 429,00 € netto zzgl. MwSt. (ab 3. Januar 2022).
Bis zum 2. Januar 2022 beträgt die Teilnahmegebühr 379,00 € netto zzgl. MwSt.

Abendveranstaltung im Meistersaal am Potsdamer Platz
Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag bieten wir eine Abendveranstaltung für ein Entgelt von 20€ im Meistersaal am Potsdamer Platz (Köthener Straße 38, 10963 Berlin) an. Enthalten sind Speisen und Getränke. 10€ des Ticketpreises werden von der Infora an One Warm Winter gespendet. Tickets zur Abendveranstaltung können Sie optional im Warenkorb dazu buchen oder an der Abendkasse im Meistersaal erwerben – solange das Kontingent ausreicht.

Cyber Week bei Infora
2 für 1 bei den Berliner Anwendertagen 2022!
Buchen Sie bis zum 3.12.2021 Ihr Ticket für die Berliner Anwendertage am 2./3. März 2022 im Bundespresseamt und laden Sie eine weitere Person kostenfrei ein. Den persönlichen Gutscheincode erhalten Sie nach dem 6. Dezember 2021 per E-Mail.